Metron
niederlenz flaneur d'or

Ausgezeichnete Umgestaltung: Niederlenz erhält Fussgängerpreis

Mehr Dorf als Strasse: Fussverkehr Schweiz zeichnet die Gemeinde Niederlenz für die Umgestaltung ihrer Hauptstrasse aus. Die Gestaltung, die früher in erster Linie dem Verkehr diente, stellt heute den Fussgänger ins Zentrum.

Während die alte Kantonsstrasse stark verkehrsorientiert war, betont die neue den öffentlichen Raum. Die Jury würdigt insbesondere die «mutige und mit ästhetischem Fingerspitzengefühl» durchgeführte Neuverteilung des Platzes für den Fussverkehr, den motorisierten Verkehr sowie den Aabach.

Auf der Hauptstrasse durchqueren täglich rund 10'000 Fahrzeuge das Dorf. Grundlage für den Umbau (2012–2016) bildete das Betriebs- und Gestaltungskonzept der Metron Verkehrsplanung. Es beinhaltete unter anderem eine neue Linienführung der Strasse, die Neuorganisation des Busverkehrs sowie die Umgestaltung des Bachraums und des Dorfplatzes. Von den umfassenden Massnahmen profitieren insbesondere die Zufussgehenden: Ihre Wege sind heute sicherer und attraktiver als vor der Umgestaltung.

Metron konnte die Projektierung und Realisierung begleiten und mitgestalten.