Metron

Leben und Wohnen im Dorf Huus Root

Alterswohnprojekt im Dorfzentrum: Pflegewohngruppen und Wohnungen mit Dienstleistungen
In einer engen öffentlich-privaten Partnerschaft haben die Gemeinde Root, die Pensionskasse Stiftung Abendrot (PSA) und die Stiftung Alterssiedlung Root (SAR) ein Pionierprojekt zum Thema «Wohnen im Alter» entwickelt: das Dorf Huus. Die Planung war komplex, herausfordernd und zeitintensiv – gleichzeitig sind sich die Verantwortlichen von Gemeinde, SAR und PSA einig: Es hat sich gelohnt − das Dorf Huus ist eine Erfolgsgeschichte.

Das Dorf Huus ist in eine Überbauung integriert. Sie ergänzt deren Mehrgenerationenkonzept durch ein in Root neues Angebot: Neben kleinen Wohnungen mit Dienstleistungsangebot gibt es zwei Pflegewohnungen (stationäre Pflege) und einen Gemeinschaftsraum. Die altervia GmbH erarbeitete das Prozessdesign und die Inhalte des Entwicklungskonzepts «Wohnen im Alter in Root» (www.altervia.ch). Als externe Projektleiterin auf Seiten der zukünftigen Nutzenden begleitete Sandra Remund von der altervia GmbH auch die weitere Projektentwicklung und die Konzeption des Angebots im Dorf Huus bis zur Eröffnung.

Die Age Stiftung unterstützte das Projekt Dorf Huus mit einem grosszügigen Beitrag. Sie ermöglichte ausserdem die Dokumentation, die das Projekt vorstellt und es erlaubt, die Erfahrungen mit Interessierten und all jenen zu teilen, die ähnliche Unterfangen planen. Dokumentation Huus Root

Sandra Remund, dipl. Architektin ETH, HSLU CAS Gemeinde- und Stadtentwicklung, war 2008−2018 Mitinhaberin der altervia GmbH – Lebensräume für älter werdende Menschen. In dieser Funktion begleitete sie die Entstehung des Dorf Huus vom Entwicklungskonzept bis zur Eröffnung. Heute arbeitet sie bei der Metron AG und unterstützt Gemeinden, Regionen und Institutionen bei der Entwicklung von Alterswohnkonzepten und Lebensräumen:
sandra.remund@metron.ch, Tel. 056 460 92 63

Foto: Stiftung Alterssiedlung Root