Metron

In Vitznau liegt das Siedlungsleitbild 2050 zur öffentlichen Mitwirkung auf.

Der Gemeinderat Vitznau hat das Siedlungsleitbild 2050 für die Einreichung an den Kanton und die öffentliche Mitwirkung freigegeben. Diese gibt allen Interessierten die Möglichkeit, bis 2. März 2020 zum Siedlungsleitbild schriftlich Stellung zu nehmen.

Die öffentliche Infoveranstaltung vom 27. Januar bildete den Auftakt − rund 90 Interessierte nahmen die Gelegenheit wahr, sich über die räumlichen Entwicklungsvorstellungen der Gemeinde zu informieren. Das Siedlungsleitbild (SLB) ist die zentrale Grundlage für die im Frühling 2020 beginnende Richt- und Nutzungsplanung. Es wurde von der Ortsplanungskommission erarbeitet und in zwei öffentlichen Workshops (Frühling und Herbst 2019) mit je sechzig Interessierten engagiert diskutiert.

Identität ist im globalisierten Umfeld ein grosser Vorteil. Das Siedlungsleitbild leitet sich deshalb aus dem unverwechselbaren Charakter Vitznaus ab. Ziel ist, die Lebensqualität und Attraktivität weiter zu festigen: mit prägenden Dorfteilen, der Berglandwirtschaft und Naturlandschaft, dem unmittelbaren Erlebnis des Sees, dem aktiven Dorfleben und einem ortsverträglichem Tourismus.

Zu den wichtigen Themen des SLB gehören die Aufwertung des Dorfzentrums und der Seezugänge, die Innenentwicklung und die sogenannten Rückzonungen. Denn die Bauzonen der Gemeinde Vitznau gelten als überdimensioniert: Sie entsprechen nicht dem voraussichtlichen Bevölkerungswachstum der nächsten 15 Jahre und sollen daher in den peripheren, schlecht erschlossenen und landschaftlich sensiblen Lagen reduziert werden. Vitznau kann so die kantonal verordnete Planungszone aufheben und wieder handlungsfähig werden.

Ortsplanung Vitznau