Metron
Fuss- und Veloverbindung Breitenrain-Länggasse
Bern
Tiefbauamt der Stadt Bern
2014-2015
     
Fuss- und Veloverbindung Breitenrain-Länggasse
Bern
2014-2015
Potenzialstudie Park&Ride St. Gallen - Bodensee
Agglomeration Appenzell AR - St. Gallen - Bodensee
2015-2016
Maurstrasse, Fällanden: Variantenvergleich Busline 743
Fällanden
2014
Busspur Hinwil, Kosten-Nutzenbetrachtung
Hinwil
2013
Machbarkeitsstudie Rheinübergang Tössegg
Tössegg
2012-2013
Nutzen von Reisezeiteinsparungen im Personenverkehr
Schweiz
2006-2012
Zweckmässigkeitsbeurteilung Westast A5 in Biel
Biel/Bienne
2008-2012
Zweckmässigkeitsbeurteilung TransRUN
Neuchâtel
2007
VSS-Kopfnorm „Kosten-Nutzen-Analysen im Strassenverkehr“
Schweiz
2005

Fuss- und Veloverbindung Breitenrain-Länggasse

Zwischen den Stadtteilen II und V (Länggasse-Felsenau und Breitenrain-Lorraine) fehlt eine direkte, attraktive Fuss- und Veloverbindung.

Mit einer systematischen Variantenevaluation wurden Möglichkeiten zur Schliessung der Netzlücke überprüft. Der Variantenfächer umfasste 47 Varianten, unter anderem Hochbrücken und niedrige Brücken über den Aareraum, eine Seilbahn sowie Massnahmen im bestehenden Netz. Die Zweckmässigkeitsbeurteilung unterzog die einzelnen Varianten der Überprüfung hinsichtlich Machbarkeit, Effizienz und Kosten. Ihre Auswertung zeigte, dass sich mit einer neuen Hochbrücke von der Polygonstrasse zur Inneren Enge die Ziele am besten erreichen lassen. 2016 will die Stadt Bern einen Projektwettbewerb für die Gestaltung des Bauwerks durchführen.

Die Metron hat federführend die Variantenevaluation bearbeitet und wirkt bei der Vorbereitung des Wettbewerbs mit.


Auftraggeber: Tiefbauamt der Stadt Bern