Metron
Potenzialstudie Park&Ride St. Gallen - Bodensee
Agglomeration Appenzell AR - St. Gallen - Bodensee
Geschäftsstelle Region Appenzell AR - St. Gallen - Bodensee
2015-2016
     
Potenzialstudie Park&Ride St. Gallen - Bodensee
Agglomeration Appenzell AR - St. Gallen - Bodensee
2015-2016
Fuss- und Veloverbindung Breitenrain-Länggasse
Bern
2014-2015
Maurstrasse, Fällanden: Variantenvergleich Busline 743
Fällanden
2014
Busspur Hinwil, Kosten-Nutzenbetrachtung
Hinwil
2013
Machbarkeitsstudie Rheinübergang Tössegg
Tössegg
2012-2013
Nutzen von Reisezeiteinsparungen im Personenverkehr
Schweiz
2006-2012
Zweckmässigkeitsbeurteilung Westast A5 in Biel
Biel/Bienne
2008-2012
Zweckmässigkeitsbeurteilung TransRUN
Neuchâtel
2007
VSS-Kopfnorm „Kosten-Nutzen-Analysen im Strassenverkehr“
Schweiz
2005

Potenzialstudie Park&Ride Agglomeration St. Gallen - Bodensee

Die Nutzung von P&R-Anlagen steht allen Reisenden offen, also auch denjenigen, die mit dem ÖV gut erschlossen sind bzw. heute bereits ab dem Wohnstandort den öffentlichen Verkehr nutzen. Somit stehen gewisse P&R-Angebote in direkter Konkurrenz zum ÖV. Zudem liegen viele P&R-Zugangsstrecken in einem Distanzbereich, der auch mit dem Velo (oder E-Bike) zurückgelegt werden könnte. Ein weiterer Konflikt stellt der grosse Flächenverbrauch von P&R-Anlagen dar, die Raum an zentraler, bestens erschlossener Lage direkt an den Bahnhöfen benötigen.

In der Studie wurden die P&R-Potenziale der Region umfassend analysiert und aufgezeigt, wie mit den Zielkonflikten in bestimmten Räumen bzw. Standorten umgegangen werden soll. Zur Bestimmung, ob und in welcher Form P&R in bestimmten Räumen bzw. Standorten gefördert werden soll, wurde eine Methodik entwickelt. Kernstück dieser Methodik bildet die Potenzialanalyse. In einem Syntheseschritt wurde aufgrund der Bewertung und des ermittelten Nachfragepotenzials eine P&R-Strategie pro Standort empfohlen und Massnahmen zur Umsetzung dieser Strategie erarbeitet.


Auftraggeber: Geschäftsstelle Region Appenzell AR - St. Gallen - Bodensee