Metron
Lärmbekämpfung und Siedlungsqualität: Simulationsmodell
Schweiz
Bundesamt für Umwelt BAFU
2012-2014
     
Lärmbekämpfung und Siedlungsqualität: Simulationsmodell
Schweiz
2012-2014
Dichte und Mobilitätsverhalten
Schweiz
2017-2018
Auswertung Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2015
Agglomeration Wil
2017
Verkehrsverhalten im Kanton Schwyz
Kanton Schwyz
2017
Abschätzung Luftschadstoff-Emissionen
Luzern
2015-2016
Schwachstellenanalyse Fussverkehr Obersee
Agglomeration Obersee
2013-2015
Flankierende Massnahmen zur Stichstrasse
Näfels
2014-2015
Wirkungsanalyse der Farbgestaltung in Begegnungszonen
Zürich
2013-2014
Wirkungsanalyse Bullingerplatz
Zürich
2013
Wirkungsanalyse Schmiede Wiedikon
Zürich
2010-2012

Lärmbekämpfung und Siedlungsqualität: Simulationsmodell

Das BAFU möchte vertiefte Erkenntnisse darüber gewinnen, wie die Bevölkerung vor übermässiger Lärmbelästigung geschützt werden kann. Dies insbesondere in Situationen, bei denen die «klassischen» Massnahmen der Lärmbekämpfung nicht oder nur ungenügend greifen. Die systemischen Wirkungszusammenhänge der Lärmbeeinflussung wurden bereits im Rahmen des Landschaftskonzepts Schweiz untersucht. Dabei wurde ein wissenschaftlich-systemischer Ansatz vertieft analysiert. Dabei stützte man sich auf das Sensitivitätsmodell nach Frederic Vester.

Dieses Modell wurde in ein Simulationsmodell auf Basis der Software «Powersim» übertragen und für typisierte Modelllandschaften einer ländlichen, einer Agglomerations- und einer städtischen Gemeinde aufbereitet. Damit lassen sich über längere Zeiträume die komplexen Wirkungszusammenhänge von Siedlungs- und Verkehrsentwicklung auf die Lärmbelastung und die Attraktivität des Raumes simulieren und daraus Entwicklungstendenzen ableiten.


Auftraggeber: Bundesamt für Umwelt BAFU