Metron
anliker malerei metron

Kunst im Treppenhaus: Hans Anliker – Malerei

Der Stahlrain wird zum Ausstellungsraum. Während fünf Wochen schmücken Werke des Künstlers und Architekten Hans Anliker die Wände des Treppenhauses West. Die Metron würdigt damit die Arbeiten ihres langjährigen Mitarbeiters.

Fast vorsichtig stimmen die kleinformatigen Bilder in das Werk ein. Das Auge folgt zurückhaltenden Farben und oftmals geometrischen Formen, bevor am Ende des Gangs das intensive Blau auf grosser Leinwand den Blick fesselt. Das findet sein Pendant im Dachgeschoss des Stahlrains. Dazwischen spannen sich die Arbeiten Hans Anlikers auf.

Es ist ein Wiedersehen alter Bekannter: Fast 20 Jahre lang arbeitete Hans Anliker als Innenarchitekt bei der Metron Architektur, erlebte deren Gründung 1965 und den Umzug von Niederlenz nach Brugg mit. Später machte er sich mit Aufträgen für Kunst am Bau selbstständig, entwickelte Material- und Farbkonzepte.

Einigen jüngeren Kolleginnen und Kollegen ist er als Lehrer in gestalterischen Fächern an der Berufsschule Brugg, später an der BMS für Hochbauzeichner und an der Schweizerischen Bauschule Aarau bekannt. Während all dieser Jahre hat Hans Anliker immer auch gemalt und seine Arbeiten ausgestellt.

Wir freuen uns, seine Bilder zeigen zu können, und laden herzlich zur Vernissage am 28. September ein. Nach einer Begrüssung durch Ueli Rüegg, Architekt und ehemaliger Geschäftsleiter der Metron Architektur AG, wird Stephan Kunz, Direktor des Bündner Kunstmuseums Chur, in das Werk einführen.


Hans Anliker – Malerei

29. September bis 2. November 2017
Montag bis Freitag, 9–17 Uhr
Vernissage: 28. September 2017, 17.30 Uhr
Stahlrain 2, Treppenhaus West