Metron

Der Gestaltungsplan Lanzrain in Oberengstringen ist einstimmig bewilligt.

Die Gemeindeversammlung hat den privaten Gestaltungsplan Lanzrain einstimmig bewilligt. Die Baugenossenschaft Schönheim wird die fünf bestehenden Gebäude durch drei Neubauten mit total 69 statt 44 Genossenschaftswohnungen ersetzen. Entstehen soll eine verdichtete Bebauung, die hohe Standards erfüllt und den Zeitgeist trifft.

Sowohl der Abriss als auch der Neubau sollen in zwei Etappen erfolgen. Das generiert zwar beachtliche Mehrkosten, ermöglicht es aber den heutigen Bewohnenden, im Quartier wohnen zu bleiben und nur einmal umzuziehen, nämlich vom Alt- in den Neubau.

Die neue Überbauung überzeugt in Fragen der Nachhaltigkeit wie auch der Lebensqualität: Ein Teil der Dachflächen wird mit einheimischen Pflanzen begrünt, ein Teil mit einer Fotovoltaikanlage ausgestattet. Die Grünanlagen mit Spielplatz versprechen eine hohe Aufenthaltsqualität für Bewohner jeden Alters. Neben einer grösseren Zahl Veloabstellplätze werden Ladestationen für E-Bikes und Elektroautos angeboten. Beheizt wird die Überbauung mit Fernwärme.

Beitrag Limmattaler Zeitung