Metron

1. Forum Zentrumsentwicklung Jona

Für die Weiterentwicklung des Zentrums Jona erarbeitet Metron im Auftrag der Stadt Rapperswil-Jona bis im Frühjahr 2020 ein städtebauliches Leitbild. Es dient als Basis für die anstehende Zonenplanrevision und die Umsetzung von Projekten, sowohl öffentlichen als auch privaten. Am 12. Juni fand das erste von drei öffentlichen Foren für die interessierte Bevölkerung statt.

Welche Nutzungen sind wichtig für ein lebendiges Zentrum Jona und sollen gefördert werden? Welche Orte sind besonders attraktiv? Diese und weitere Fragen wurden zum Start des öffentlichen Mitwirkungsprozesses von den rund 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmern erörtert. Im Austausch mit interessierten Bevölkerungskreisen und Grundeigentümern wird über drei Veranstaltungen ein Leitbild entwickelt, aus dem Massnahmen zur Umsetzung folgen.

In der ersten Veranstaltung im Juni ging es darum, die Bedürfnisse, Wünsche und Themen der Bevölkerung abzuholen. Am 9. September 2019 werden im zweiten Forum unterschiedliche städtebaulichen Szenarien und der Entwurf des Leitbilds zur Diskussion gestellt. In der dritten Veranstaltung, im Frühjahr 2020, werden die Massnahmen zur Umsetzung des Leitbilds der Öffentlichkeit vorgestellt und diskutiert. Webseite Zentrum Jona

Metron unterstützt die Stadt Rapperswil-Jona bei diesem Planungsprozess auch mit innovativen Werkzeugen im Bereich Digitalisierung: animierte Drohnenfilme und städtebauliche Szenarien im 3D-Stadtmodell dienen als Kommunikationsmittel und helfen bei öffentlichen Anlässen, die Planung für die Bürgerinnen und Bürger zu veranschaulichen. Diese Werkzeuge sind erste Ergebnisse eines Metron-Forschungsprojekts zur Digitalisierung, das Anfang dieses Jahres gestartet wurde und zum Ziel hat, die Planungsleistungen von Metron auf digitaler Ebene sinnvoll zu erweitern. Das Forschungsprojekt «Planung 4.0» ist auf drei Jahre angelegt, die Stadt Rapperswil-Jona ist mit ihrer progressiven Haltung zur Digitalisierung ein wichtiger Partner in diesem Prozess.